2020

  • Einweihung von 51 neuen Sternen am Kölner Dom

    Am 20. November 2020 konnten vor dem Maternusportal am Nordquerhaus des Kölner Domes
    insgesamt 8 große und 43 kleine Sterne des Generationenprojekts "11.000Sterne für den Kölner Dom" eingeweiht werden. Aufgrund der Corona-Panemie musste die Einweihung im Frühjahr 2020 leider ausfallen. Umso schöner war es, dass der Gottsdienst nun stattfinden konnte. Die Abstandsregelungen haben der feierlichen Stimmung im Hochchor keinen Abbruch getan. Die engagierten Spenderinnen und Spender haben es sehr genossen, den Dom "ganz für sich alleine" zu haben und konnten mit Freude ihre Sternurkunden entgegennehmen.

  • Täglicher Choral aus dem Kölner Dom

    Zu seinem 698. Bestehen macht der Kölner Dom sich und seinen Besuchern ein musikalisches Geburtstagsgeschenk: Ab morgen, dem 15. August, sind auf der Startseite von www.koelner-dom.de
    täglich wechselnde Choräle zu finden, die Domorganist Prof. Winfried Bönig an der Domorgel eingespielt hat. Kurze, passende Musikimpulse für 365 Tage im Jahr.

  • Schutzgitter an der Nordseite fertiggestellt

    Seit Mitte Juni 2020 werden die Portale des Nordquerhauses und der Eingangsbereich zur Domschatzkammer durch ein künstlerisch
    gestaltetes, über drei Meter hohes und insgesamt etwa 47 Meter langes Schmiedeeisengitter nach Entwürfen des Architekten und Künstlers
    Johannes Nagel geschützt.

    Zweck des Gitters ist es die Portale des Querhauses, den davorliegenden Sternenteppich
    der Kulturstiftung Kölner Dom und den Zugang zur Domschatzkammer vor Vandalismus
    und Verunreinigung zu schützen. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre haben gezeigt,
    dass dies leider allzu notwendig ist. Zugleich wurde der Eingang zur Domschatzkammer barrierefrei gestaltet. Ein wichtiges Anliegen war es der Hohen Domkirche, keine schlichte Absperrung des Bereiches zu errichten, sondern vielmehr die Nordseite des Domes gleichzeitig durch ein künstlerisch gestaltetes Gitter zu zieren und aufzuwerten.

    Die Kulturstiftung Kölner Dom hat das Projekt mit 250.000 Euro maßgeblich unterstützt. Der Stiftung war es ein großes Anliegen, nicht nur die wertvollen Portale des Domes, sondern auch die Sterne des Generationenprojekts "11.000 Sterne für den Kölner Dom" künftig vor Vandalismus schützen zu können.

     

  • Stiftung unterstützt 60. Zyklus der Orgelfeierstunden

    Die Orgelfeierstunden am Kölner Dom feiern in diesem Jahr ihren 60. Spielzyklus. Aufgrund der behördlichen Anordnungen in Bezug auf die Corona-Pandemie drohten die Konzerte in ihrem Jubiläumsjahr auszufallen, da das aktuelle Veranstaltungsverbot auch die Orgelkonzerte betrifft. Die Absage der Veranstaltungsreihe wäre ein großer Verlust für das kulturelle Leben am Kölner Dom gewesen. Dank der Unterstützung der Kulturstiftung Kölner Dom, wurde es jedoch ermöglicht, die Konzerte aufzunehmen und online zu übertragen. (Online auf domradio.de und facebook)

    Die kostenfreien Veranstaltungen der Kölner Dommusik, die einen unverzichtbaren Beitrag zum kulturellen Leben des Domes leisten, finanzieren sich über die Kollekte im Nachgang an die Konzerte. Durch die diesjährigen Umstände ist das Kollektieren im Kölner Dom leider nicht möglich. Wir freuen uns, wenn Sie die Orgelfeierstunden mit einer Spende unterstützen.

    Spenden-Hotline: 0900 1 581 248 (5€ pro Anruf aus d. dt. Festnetz)

    oder

    IBAN: DE79 3705 0299 0000 3933 93  (Verwendungszweck: Orgelfeierstunden)

  • Sternverlegung im April entfällt

    Mit Sorge und Verunsicherung nehmen wir die Meldungen über die Ausbreitung des Corona-Virus wahr, die uns alle mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Die Stadt Köln hat ein Veranstaltungsverbot erlassen, das auch für Gottesdienste und sonstige Veranstaltungen von Religionsgemeinschaften gilt. Dies hat zur Folge, dass der Kölner Dom zurzeit nur zum Gebet geöffnet ist.

    Daher fällt die am 17. April 2020 geplante Sterneinweihung leider aus. Die Zeremonie wird im Herbst 2020 nachgeholt.

2019

  • 43 neue Sterne vor den Portalen des Domes

    Am 14. Juni 2019 fand die 13. Sterneinweihung der Kulturstiftung Kölner Dom statt. Dank der tatkräftigen Unterstützung der großzügigen Spenderinnen und Spender konnten in diesem Herbst weitere 35 kleine und 8 große Sterne im Sternenteppich vor dem Maternusportal verlegt werden. Während der Feierstunde im Hochchor des Kölner Doms überreichten Dompropst Prälat Gerd Bachner und Domdechant Robert Kleine, stellv. Kuratoriumsvorsitzender der Kulturstiftung, die Stifterurkunden. Im Anschluss erfolgte die traditionelle Segnung der neuen Sterne durch den Dompropst. Insgesamt konnte die Kulturstiftung Kölner Dom seit Beginn des Projekts vor 7 Jahren etwa 486 Sterne verlegen und so verschiedene kulturelle Projekte am Kölner Dom finanzieren. Im Frühjahr 2020 besteht wieder die Möglichkeit, mit einem eigenen Stern dem Projekt teilzunehmen.

  • Beginn der Bauarbeiten für Gitter Nordseite

    In den letzten Jahren kam es am Dom verstärkt zu Vandalismus, der nicht nur bauliche Schäden verursacht, sondern auch die Würde der Kathedrale angreift. Besonders betroffen sind die Portaltrichter an der Nordseite und damit auch die Sternportale.

    Das Domkapitel hat nun beschlossen, auch den Norden mit einem schmiedeeisernen Gitter zu versehen, um künftig die wertvollen Portale und Sterne würdevoll zu schützen und Vandalismus und Verunreinigung jeglicher Art zu vermeiden. Ausführender Architekt ist Johannes Nagel, dessen Vater Paul Nagel bereits das kunstvolle Gitter an der Südseite entworfen hat. Das Nordgitter wird in Analogie gestaltet und aus zahlreichen, künstlerisch geformten Eisenstäben geschmiedet, die im Einklang mit der Architektur des Domes stehen werden.

    Baubeginn ist im Oktober 2019, für eine Dauer von 6 Monaten. Während der Bauarbeiten ist der Zugang zu den Sternen leider nicht möglich. Wir bedauern diesen Umstand sehr und bitten um Ihr Verständnis. Nach Fertigstellung wird das Gitter täglich geöffnet sein, um den Zugang zu den Sternen während der Öffnungszeiten des Domes zu ermöglichen.

  • Beschädigte Dom-Fiale verursacht Gerüst am "Sternenportal" 

     

    Die Kölner Dombauhütte hat die Fiale, deren Beschädigung vor einigen Wochen im Sturmtief "Eberhard" aufgefallen ist, provisorisch fixiert. Nach dem Aufbau eines 40 Meter hohen Gerüsts auf der Nordseite des Kölner Domes wurde die acht Meter hohe und rund vier Tonnen schwere Fiale mit Spanngurten gesichert. Bis die Fiale vollständig repariert ist, werden allerdings noch mindestens vier Monate vergehen – denn die Beschädigung ist größer als zunächst angenommen. Bei der näheren Untersuchung der Fiale hat sich herausgestellt, dass Teile des Steinwerks erneuert werden müssen. Die gesamte, aus neun Teilen bestehende Fiale muss daher abgebaut und der beschädigte Basisstein neu geschlagen werden.

    Während der umfangreichen Reparaturmaßnahmen wird der "Sternenteppich" am Bonifatiusportal nicht öffentlich zugänglich sein. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis. Sobald das Gerüst abgebaut ist, wird Ihnen der Zugang zu den Sternen selbstverständlich wieder ermöglicht.

2018

  • Weihnachtsverlosung erfolgreich beendet

    Die feierliche Ziehung der Gewinner erfolgte am Donnerstag, dem 31. Januar 2019 im Ausgrabungsbereich des Kölner Domes. Unter notarieller Aufsicht wurden durch Dompropst Prälat Gerd Bachner und Helmut Heinen, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, die glücklichen Gewinner der diesjährigen Weihnachtsverlosung gezogen. Damit endete die traditionelle Weihnachtsverlosung der Kulturstiftung Kölner Dom, deren Erlös zu 100 Prozent der Stiftung zugutekommt. Dompropst Prälat Gerd Bachner freut sich über die rege Teilnahme: „Auch in diesem Jahr war die Verlosung mit 900 verkauften Losen und einem Reinerlös von rund 10.000 Euro wieder ein voller Erfolg für unsere Stiftung.“

  • "Dicker Pitter" läutet wieder - Spendenaktion ein voller Erfolg

    Nach langem Schweigen ist der "Dicke Pitter" ab Allerheiligen endlich wieder zu hören.

    Die Petersglocke, von den Kölnern liebevoll „Dicker Pitter“ genannt, läutet seit 1924 im Dom
    und erklingt zu allen hohen kirchlichen Feiertagen. Doch die letzten anderthalb Jahre stand die größte und bekannteste Glocke im Domgeläut still.

    Im Rahmen einer umfassenden Untersuchung wurde festgestellt, dass der aktuelle Anschlag des Klöppels langfristig zu Beschädigungen führt. Zum nachhaltigen Schutz der Glocke und zur Klangverbesserung war daher eine geänderte Aufhängung des Klöppels dringend notwendig. Das Läuten einer so großen Glocke wirft enorme technische Herausforderungen auf. Bei der neuen Aufhängung des „Dicken Pitter“ handelt es sich um ein speziell angefertigtes Einzelstück, das aufwändig aus einem tonnenschweren Stahlblock gefräst werden musste. Die Anfertigung einer solchen Stahlkonstruktion, die exakt auf die Bedürfnisse der Glocke abgestimmt ist und einen gleichmäßigen Anschlag des Klöppels ermöglicht, war äußerst komplex und kostenintensiv. Die Kosten für die benötigte Aufhängung beliefen sich auf etwa 60.000 €.

    Das Domgeläut gehört zum liturgischen und kulturellen Leben des Kölner Domes und besonders der „Dicke Pitter“ ist seit jeher von großer Bedeutung. Mit der Hilfe einer Spendenaktion konnte die Kulturstiftung Kölner Dom die benötigte Summe bereitstellen, ganz im Sinne Ihres Stiftungsauftrags, die historischen und kulturellen Schätze des Domes zu bewahren.
    Wir bedanken uns bei allen Unterstützern von ganzem Herzen!!

  • 42 neue Sterne vor den Portalen des Domes

    Am 26. Oktober 2018 fand die 12. Sterneinweihung der Kulturstiftung Kölner Dom statt.
    Dank der tatkräftigen Unterstützung der großzügigen Spenderinnen und Spender konnten
    in diesem Herbst weitere 34 kleine und 8 große Sterne im Sternenteppich vor dem Maternusportal – an der Nordseite des Domes – verlegt werden.

    Während der Feierstunde im Hochchor des Kölner Doms überreichten Dompropst Prälat Gerd Bachner und Helmut Heinen, Vorstandsvorsitzender der Kulturstiftung, die Stifterurkunden.
    Im Anschluss erfolgte die traditionelle Segnung der neuen Sterne durch den Dompropst. Insgesamt konnten seit Beginn des Projekts vor 6 Jahren etwa 442 Sterne verlegt und so verschiedene kulturelle Projekte am Kölner Dom finanziert werden.

    Im Sommer 2019 besteht für Interessierte wieder die Möglichkeit, mit einem eigenen Stern an der Verlegung teilzunehmen und auf diesem Wege die Arbeit der Kulturstiftung zu unterstützen.

  • Einmalige Qualität nachhaltig fördern - neue Kooperation mit Kölner Dommusik

    Am 13. 09.2018 gaben die Kulturstiftung Köler Dom und die Kölner Dommusik auf einer gemeinsamen Pressekonferenz ihre neue Partnerschaft bekannt, die die bisherige Zuammenarbeit auf eine neue Ebene stellt. Im Sinne ihres Satzungszwecks, das kulturelle Angebot des Domes zu bewahren, wird die Kulturstiftung nun regelmäßig musikalische Projekte unterstützen und der Dommusik in diesem und nächsten Jahr jeweils 60.000 Euro zur Verfügung stellen. Damit kann so manche musikalische Idee auf ein wirtschaftlich tragfähiges Fundament gestellt werden. In der Vergangenheit hatte die Stiftung die Dommusik bereits punktuell untersützt.

    "Mit einem verlässlichen Partner an der Seite kann es von nun an auch eine langfristige Planungssicherheit für Musikprojekte geben, was uns neue künsterlische Perspektiven eröffnet" freut sich Domkappellmeister Prof. Metternich. Das gilt beispielsweise für Auftragskompositionenn sowie für größere Konzerte mit namenhaften Künstlern. "Die Kulturstiftung weiß um den hohen Rang, den die Kölner Dommusk im europäischen Maßstab hat" so Kuratoriumsvorsitzender Prof. Ohnesorg, "deshalb ist es der Stiftung ein besonderes Anliegen, die einmalige Qualität der Chöre und der Orgelmusik zu erhalten und nachhaltig zu fördern".

  • Kulturstiftung unterstützt gemeinsames Konzert von Kölner Dommusik und Gürzenich-Orchester

    Am 25. Mai fand das traditionelle Gemeinschaftskonzert der Kölner Dommusik und dem Gürzenich-Orchester im Kölner Dom statt. Im Zentrum des diesjährigen großen Domkonzerts standen die Oper „Neither“ von Morton Feldman unter der Leitung von Gürzenich-Kapellmeister Francois-Xavier Roth und das Auftragswerk „Predella“ der deutsch-schwedischen Komponistin Lisa Streich mit dem Vokalensemble Kölner Dom unter der Leitung von Domkapellmeister Eberhard Metternich. „Predella“, heißt so viel wie „Stufe“ und ist für vier Chöre und Ensemble – ein Streichquartett, Klarinette, zwei Trompeten, drei Posaunen und mexikanische Xylophone – geschrieben. Das Faszinierende an dem Stück ist die bewusste Auseinandersetzung mit dem Dom als Architektur und als Klangraum, denn sowohl die Chöre als auch das Ensemble spielen an verschiedenen Standorten im Dom. Dadurch entsteht für das Publikum eine ganz neue Hörerfahrung, die den Dom klanglich erfahrbar werden lässt. Die Kulturstiftung finanzierte die Auftragskomposition und ermöglichte damit die Uraufführung dieses spannenden Werks.

  • 30 neue Sterne erstrahlen am Kölner Dom

    Am 13. April 2018 fand die 11. Sterneinweihung unseres Generationenprojekts "11.000 Sterne für den Kölner Dom" statt. Dank der tatkräftigen Unterstützung der großzügigen Spenderinnen und Spender konnten weitere 19 kleine und 11 große Sterne im Sternenteppich am Kölner Dom verlegt werden. Dazu zählen auch die Sterne der bekannten Karnevalsvereine „Rote Funke rut-wieß“ und des „Reiter-Korps Jan von Werth“. Die Kulturstiftung freut sich über die Spende der beiden Vereine. Auf diesem Wege rücken zwei Leidenschaften der Kölner Bürger, der Dom und der Karneval, noch näher zusammen.

    Während der Feierstunde im Hochchor des Kölner Doms überreichten Dompropst Prälat Gerd Bachner und Alexander Wüerst, stellv. Vorstandsvorsitzender, die Stifterurkunden. Im Anschluss erfolgte die traditionelle Segnung der neuen Sterne durch den Dompropst.

    Insgesamt konnten seit Beginn des Projekts vor 6 Jahren knapp 400 Sterne verlegt und dadurch verschiedene kulturelle Projekte des Domes finanziert werden. Ende Oktober 2018 besteht für Interessierte wieder die Möglichkeit, mit einem eigenen Stern an der Verlegung teilzunehmen und auf diesem Wege die Arbeit der Kulturstiftung zu unterstützen.

2017

  • 6. Weihnachtsverlosung wieder ein voller Erfolg

    Vom 27. November 2017 bis 6. Januar 2018  hat die Kulturstiftung zum 6. Mal eine Weihnachtsverlosung veranstaltet, deren Erlös kulturellen Projekten am Kölner Dom zugute kommt! Als Hauptgewinne wurden ein großer Stern des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“ im Wert von 11.000 Euro und zwei kleine Sterne im Wert von je 5.000 Euro verlost. Neben den drei Sternen, die mit einer Inschrift versehen in den Boden vor den Nordportalen des Kölner Domes eingelassen werden, lobte die Kulturstiftung weitere attraktive Preise aus. Dazu zählten 11 unvergessliche Führungen durch den Kölner Dom bei Nacht und 11 exklusive Fensterführungen mit der Leiterin der Glaswerkstatt für je 2 Personen. Zudem gab es 11 Warengutscheine der Domkloster 4 GmbH im Wert von je 50 Euro zu gewinnen. Mit insgesamt 1016 verkauften Losen und einem Reinerlös von rund 11.000 Euro war auch die diesjährige Weihnachtsverlosung wieder ein voller Erfolg für die Stiftung. In diesem Jahr fließt der Gewinn in die Restaurierung der kunstvollen Glasmalereien des mittelalterlichen Christusfensters.

     

  • Verlegung von 24 neuen Sternen am Maternusportal

    Feierliche Einweihung von 24 neuen Sternen des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“.

    Am 17. November 2017 fand die 10. Sterneinweihung der Kulturstiftung Kölner Dom statt. Dank der tatkräftigen Unterstützung der großzügigen Spenderinnen und Spender konnten in diesem Herbst weitere 22 kleine und 2 große Sterne im Sternenteppich vor dem Maternusportal – an der Nordseite des Domes – verlegt werden. Dazu zählte auch der große Stern des Karnevalvereins Domsitzung e.V., dessen Erlöse der jährlichen Karnevalssitzung dem Kölner Domzugute kommen.

  • 1. FC Köln spendet Stern für Generationenprojekt "11.000 Sterne für den Kölner Dom"

    Feierliche Einweihung von 30 neuen Sternen Projektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“, darunter auch der große Stern des 1. FC Köln.
    Am 12. Mai 2017 fand die 9. Sterneinweihung der Kulturstiftung Kölner Dom statt. Dank der tatkräftigen Unterstützung der großzügigen Spenderinnen und Spender konnten in diesem Frühjahr weitere 24 kleine und 6 große Sterne im Sternenteppich vor dem Maternusportal – an der Nordseite des Domes – verlegt werden. Zur feierlichen Urkundenübergabe und anschließender Einsegnung der Sterne war, neben zahlreichen privaten Spendern, auch Markus Ritterbach anwesend, Vizepräsident des 1. FC Köln. Die Kulturstiftung freut sich über die Spende des Vereins. „Mit dem Stern des 1. FC Köln, rücken zwei Leidenschaften der Kölner, der Dom und der Fußball, noch näher zusammen“, so Dompropst Bachner.

2016

  • Neuer Vorstandsvorsitzender gewählt

    Helmut Heinen, Herausgeber der Kölnischen Rundschau, wurde am Dienstag, den 09.08.2016, zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Kulturstiftung Kölner Dom ernannt. Der gebürtige Kölner löst damit Monika Piel nach 5 Jahren Amtszeit im Vorstand ab.

    Die Mitglieder des Vorstandes unterstützen die Stiftung mit ihrer Fachkompetenz und langjährigen Erfahrung. Helmut Heinen, bis 2016 Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger e.V., freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ohne Zögern und mit großer Freude habe ich das Angebot, Vorstandvorsitzender der Kulturstiftung zu werden, angenommen. Es ist mir eine Ehre, mich auf diese verantwortungsvolle Weise für unseren Dom engagieren zu können.“

  • 33 neue Sterne erstmalig am Maternusportal verlegt

    Der Sternenteppich des Generationenprojekts „11.000 Sterne für den Kölner Dom“ ist wieder gewachsen. Dank der großzügigen Unterstützung der Stifterinnen und Stifter konnten 33 weitere Sterne eingeweiht werden. Verlegt wurden die Sterne erstmalig am Maternusportal, an der Nordseite des Kölner Domes. Insgesamt wurden bereits 300 Sterne in den Boden des Kölner Domes eingelassen, die dazu beitragen, verschiedene Projekte zum Erhalt des kulturellen und kirchengeschichtlichen Angebots im Kölner Dom zu finanzieren.

2015

  • Hinter den Kulissen - Orgelführung mit Domorganist Prof. Bönig

    Die Orgel im Kölner Dom ist für seine Besucher etwas ganz besonderes und wichtiger Bestandteil des kulturellen und kirchlichen Angebots des Kölner Domes. Im letzten Jahr hat die Kulturstiftung Kölner Dom in den beliebten Orgelfeierstunden um Spenden für die dringend notwendige Erneuerung des Kontraposaunenregisters gebeten. Die benötigte Summe von knapp 50.000 Euro ist mit vielen kleinen und großen Spenden zusammengekommen. Als Dankeschön hat die Stiftung ihre Spenderinnen und Spender zu einer Orgelführung eingeladen, bei der Domorganist Prof. Bönig sein interessiertes Publikum hinter die Kulissen führte und auf der Orgelempore die Fragen der Orgelliebhaber beantwortete. Natürlich konnten sich die Teilnehmer auch von der klanglichen Wirkung des neuen Registers überzeugen und die gestifteten Pfeifen aus nächster Nähe hören. Mit der Erneuerung der Kontraposaune konnte das Klangspektrum der Orgel im Kölner Dom erweitert werden, sehr zur Freude der Organisten und ihrer Zuhörer.

  • Öffnungszeiten des Sternenteppichs

    Der Kölner Dom ist das Herzstück unserer Stadt und zieht jeden Tag Tausende von Besuchern in seinen einzigartigen Bann. Doch leider ist unser Dom und damit auch „unser Sternenportal“ in der letzten Zeit verstärkt von massiven Verunreinigungen betroffen, die erhebliche Schäden verursachen. Um die Portale und damit auch die Sterne vor diesem groben Vandalismus zu schützen, wurde als kurzfristige Lösung ein Bauzaun errichtet. Langfristig wird bereits über ein „schöneres Schutzschild" nachgedacht, das die Sterne künftig auf würdige Art und Weise schützen soll.

    Der Besuch des Sternenteppichs soll den Sternstifterinnen und -stiftern trotz der Schutzmaßnahmen natürlich weiterhin ermöglicht werden. Der Zutritt erfolgt ab sofort durch die seitliche Tür des Bauzauns, die parallel zu den Öffnungszeiten der Domschatzkammer, täglich von 10 bis 18 Uhr, geöffnet sein wird.

    Wir hoffen, damit eine angemessene Übergangslösung zum Schutz des Domes und „unseres Sternenportals“ geschaffen zu haben.

  • Dompropst em. Feldhoff zum Ehrenvorsitzenden des Kuratoriums ernannt

    Mit seiner Emeritierung im März 2015 legte der 'Gründervater' der Stiftung,

    Dompropst em. Dr. h. c. Norbert Feldhoff, auch seine Tätigkeit im Vorstand der Kulturstiftung Kölner Dom nieder.

    Die Mitglieder des Vorstandes und des Kuratoriums haben Dr. h. c. Feldhoff den Ehrenvorsitz im Kuratorium angetragen. Dompropst em. Feldhoff nahm die Ernennung gern an und freut sich, auch weiterhin für die Stiftung tätig sein zu können.

  • Kulturstiftung verstärkt Team

    Seit dem 1. November 2015 unterstützt Simone Dudel die Geschäftsführung der Kulturstiftung Kölner Dom im Bereich Kommunikation und Fundraising. Die studierte Sprach- und Kommunikationswissenschaftlerin wird erste Ansprechpartnerin für interessierte Spender und Stifter sein und deren laufende Betreuung verantworten. Auch obliegen ihr der Ausbau des Fundraisings sowie die Durchführung von Projekten der Stiftung.

    Geschäftsführer Klaus Bispinck freut sich, im neuen Team, Öffentlichkeitsarbeit und nachhaltiges Fundraising für die Stiftung zu intensivieren.

  • 87 neue Sterne in vier Monaten!

    Am 29. Mai 2015 konnte die Kulturstiftung weitere 87 Sterne einweihen. Damit liegen vor dem Nordportal des Kölner Doms nun über 200 große und kleine Sterne des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“. Die Einweihung der neuen Sterne wurde mit einem Festakt im Hochchor gefeiert, hier stellte sich auch Dompropst Gerd Bachner als neues Mitglied des Vorstands der Kulturstiftung Kölner Dom vor. Die Urkunden für die Sternenstifter wurden durch den Dompropst und Prof. Ohnesorg, den Vorsitzenden des Kuratoriums, übergeben. Musikalisch wurde der Festakt vom Mädchenchor des Kölner Doms unter der Leitung von Domkantor Oliver Sperling begleitet.

2014

  • WDR Lokalzeit Köln stellt Generationenprojekt in ihrer Sendung vor.

    Im Beitrag der Lokalzeit Köln vom 01. Dezember 2014 zeigt der WDR, wie die Sterne des Generationenprojektes "11.000 Sterne für den Kölner Dom" hergestellt werden. Außerdem berichten unsere Sternenstifter aus Wien, das Ehepaar Köteles, von ihrer Motivation für eine Spende.

    Die WDR Lokalzeit stellte in der Sendung vom 01. Dezember das Generationenprojekt "11.000 Sterne für den Kölner Dom" vor und zeigte, wie die Sterne produziert werden.

    Unser besonderer Dank gilt dem Ehepaar Köteles, das sich für den Beitrag als Interviewpartner zur Verfügung gestellt hat.

  • Alle Jahre wieder … Die Weihnachtsverlosung 2014 startet mit Beginn der Adventszeit

    Es ist wieder so weit: Am 24. November beginnt der Losverkauf der Weihnachtsverlosung 2014 der Kulturstiftung Kölner Dom! Auch in diesem Jahr warten wieder drei Sterne des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“ im Wert von je 5.000 Euro auf glückliche Gewinner.

    Neben den drei Sternen, die in den Sternenteppich vor dem Nordportal des Kölner Domes eingelassen werden, lobt die Kulturstiftung viele attraktive Preise aus, darunter drei Teestunden mit Dompropst Dr. h. c. Norbert Feldhoff und 25 Führungen (je zwei Karten) über die Dächer des Kölner Domes. Weitere Gewinne stammen aus dem Sortiment von Domkloster 4.

    Die Weihnachtslose sind für 15 Euro bis zum 06. Januar 2015 in folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

    Domkloster 4 auf dem Roncalliplatz (direkt neben dem Kölner Dom)

    DomForum, Domkloster 3 (direkt vor dem Kölner Dom)

    Kreissparkasse Köln, Neumarkt 18 – 24 (Infoschalter Kassenhalle)

    Pax-Bank eG Köln, Christophstraße 35

    Die Auslosung der Gewinner erfolgt im Januar 2015, und die Gewinnlosnummern werden spätestens ab dem 31. Januar 2015 auf der Website www.kulturstiftung-koelnerdom.de sowie als Aushang in den Verkaufsstellen veröffentlicht.

    Mit 15 Euro Gutes tun: Der Erlös kommt zu 100 Prozent der Kulturstiftung Kölner Dom zugute.

  • Generationenprojekt sprengt die magische Zahl von 111

    Feierliche Einweihung von weiteren 32 Sternen des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“ und Urkundenübergabe an die Sternenstifter am Freitag, den 6. Juni 2014 im Hochchor des Kölner Doms

    Nach nur einem Jahr überschreitet der Sternenteppich des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“ der Kulturstiftung Kölner Dom die magische Marke von 111 Sternen. Denn seit November 2013 sind weitere 32 Sterne hinzugekommen, sodass vor dem Nordportal des Kölner Doms nun insgesamt 116 Sterne des Generationenprojektes verlegt sind. Mit dem Kölner Rosen-Montags-Divertissementchen von 1861 e. V. wird bereits die zweite Kölner Karnevalsgesellschaft mit einem Stern geehrt. „Es ist toll zu sehen, wie das Generationenprojekt wächst und die Stifter den Sternenteppich vor dem Dom weiter ausrollen. Der zweite ‚jecke‘ Stern nach dem der Ehrengarde freut den Regimentspfarrer in mir natürlich besonders“, sagt Dompropst Dr. h. c. Norbert Feldhoff.

    Während der Feierstunde im Hochchor des Kölner Doms überreicht der Vorstand der Kulturstiftung Kölner Dom, vertreten durch Monika Piel, Alexander Wüerst, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Köln, und Dompropst Dr. h. c. Norbert Feldhoff, die Stifterurkunden. Im Anschluss erfolgt die Einsegnung der neuen Sterne durch den Dompropst.

    Mit Gründung der Kulturstiftung Kölner Dom im Oktober 2011 fiel auch der Startschuss für das generationenübergreifende Spendenprojekt „11.000 Sterne für den Kölner Dom“. Hierbei können Bürgerinnen und Bürger bzw. Unternehmen oder Institutionen, die sich dem Dom verbunden fühlen, für das Generationenprojekt spenden. Um die Stifter zu ehren, verlegt die Kulturstiftung Kölner Dom vor dem Nordportal kleine und große Sterne, die auf Wunsch der Stifter eine Namensinschrift erhalten.

    Um allen Kölnerinnen und Kölnern den Zugang zu einem eigenen Stern zu ermöglichen, führt die Kulturstiftung Kölner Dom jährlich eine Weihnachtsverlosung durch und verlost als Hauptpreise drei kleine Sterne im Wert von je 5.000 Euro.

  • Kölnerin in Dubai gewinnt Stern

    Weihnachtslose der Kulturstiftung Kölner Dom wurden 2013 über die deutschen Grenzen hinaus verschenkt.

    Die Weihnachtsverlosung der Kulturstiftung Kölner Dom war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg: Nach der Ziehung der Gewinnlosnummern am 17. Januar 2014 steht fest, dass der Sternenteppich dieses Jahr einen weiteren internationalen Stern erhält: Die glückliche Besitzerin eines der Hauptgewinnlose der Weihnachtsverlosung lebt und arbeitet im über 6.500 Kilometer entfernten arabischen Emirat Dubai. „Ich war sehr überrascht, als ich feststellte, dass ich tatsächlich gewonnen habe, und freue mich nun darauf, mit dem Stern Teil des Generationenprojektes zu werden. Das Los war wirklich ein tolles Geschenk“, freute sich die Gewinnerin. Das Los wurde ihr übrigens von ihrem Vater, einem gebürtigen Kölner, zu Weihnachten geschenkt. „Es ist schön, zu wissen, dass die Kölner auch ihre Familie im Ausland mit kölschen Geschenken erfreuen und ihnen so vielleicht auch ein Stück Heimat schenken“, sagte Dompropst Dr. h. c. Norbert Feldhoff.

    Bisher konnte die Kulturstiftung Kölner Dom im Rahmen des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“ 84 Sterne vor dem Nordportal des Domes verlegen. Die nächste Sternenverlegung, bei der in einer Feierstunde sowohl den Sternenstiftern als auch den -gewinnern ihre Stifterurkunde verliehen wird, soll im Frühjahr 2014 stattfinden. Im Anschluss an die offizielle Feierstunde erfolgt die Einsegnung der neuen Sterne durch den Dompropst.

  • Gewinnlose der Weihnachtsverlosung 2013 gezogen!

    Unter notarieller Aufsicht zog Alexander Wüerst, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Köln und Mitglied des Vorstandes der Kulturstiftung Kölner Dom, heute (17. Januar 2014) die Gewinnlosnummern der Weihnachtsverlosung 2013.

    Die drei glücklichen Hauptgewinner können sich über einen Stern des Generationenprojektes "11.000 Sterne für den Kölner Dom" freuen. Außerdem wurden 50 weitere wertvolle Sachpreise von Domkloster 4 ausgelost.

    Die Gewinnlosnummern finden Sie unter "Weihnachtsverlosung".

    Wir gratulieren allen Gewinnern sehr herzlich!

2013

  • Die Weihnachtsverlosung in der WDR Lokalzeit

    Am 19. Dezember berichtete die WDR Lokalzeit Köln über die Weihnachtsverlosung der Kulturstiftung Kölner Dom.

  • Die Last-Minute-Geschenkidee zum Weihnachtsfest

    Domsterne verschenken und Teil des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“ werden.

    Für alle, die schon alles haben; für die, die in besonderer Weise mit dem Kölner Dom verbunden sind; für Menschen, die ihren Lieben etwas ganz besonderes schenken möchten… für sie alle hat die Kulturstiftung Kölner Dom jetzt das passende Geschenk: Mit einem Los der diesjährigen Weihnachtsverlosung schenken sie sich oder guten Freunden die Chance, einen Stern des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“ im Wert von € 5000,- zu gewinnen.

    Neben attraktiven Sachpreisen aus dem Domkloster 4 verlost die Kulturstiftung Kölner Dom zu Weihnachten insgesamt drei Sterne im Wert von je 5.000 Euro, die in den Sternenteppich vor dem Nordportal des Kölner Domes eingelassen werden. Auf Wunsch der Gewinner werden die Sterne auch mit einer Namensinschrift versehen.

    Die Weihnachtslose sind für 15 Euro bis zum 06. Januar 2014 in folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

    Domkloster 4 auf dem Roncalliplatz (direkt neben dem Kölner Dom)

    DomForum, Domkloster 3 (direkt vor dem Kölner Dom)

    Kreissparkasse Köln, Neumarkt 18 – 24 (Infoschalter Kassenhalle)

    Pax-Bank eG Köln, Christophstraße 35

    Die Auslosung der Gewinner erfolgt Mitte Januar und die Gewinnlosnummern werden bis zum 27. Januar 2014 auf der Website www.kulturstiftung-koelnerdom.de sowie als Aushang in den Verkaufsstellen veröffentlicht.

    Mit 15 Euro Gutes tun: Der Erlös kommt zu 100 Prozent der Kulturstiftung Kölner Dom zugute.

  • Kölner Dom vergrößert Sternenteppich

    Bereits vier Monate nach der feierlichen Einweihung des Sternenteppichs vor dem Nordportal der Kathedrale konnte die Kulturstiftung Kölner Dom jetzt weitere 25 Sterne verlegen.

    Während der Feierstunde am 29. November 2013 im Hochchor des Domes überreichte der Vorstand der Kulturstiftung Kölner Dom, vertreten durch Monika Piel und Dompropst Dr. h. c. Norbert Feldhoff, die Stifterurkunden. Im Anschluss erfolgte die Einsegnung der neuen Sterne durch den Dompropst.

    Die Kulturstiftung Kölner Dom dankt den Mitgliedern des Kölner Domchores unter Leitung von Stefan Klösges sowie der Bäckerei Zimmermann für ihre freundliche Unterstützung des Festaktes.

  • Zum Nikolaus: Naschen für den Kölner Dom!

    Das Generationenprojekt „11.000 Sterne für den Kölner Dom“ sorgt in Kooperation mit der Kölner Traditionsbäckerei Zimmermann für einen köstlichen Advent:

    Ab sofort sind im Domkloster 4 sowie in der Kölner Bäckerei Zimmermann weihnachtliche Butter- und Zimtsterne zu erwerben. Ein Teil des Erlöses wird direkt der Kulturstiftung Kölner Dom gespendet. So können Sie genießen und gleichzeitig dem Kölner Dom etwas Gutes tun.

  • Drei Sterne für glückliche Gewinner

    Weihnachtsverlosung 2013 der Kulturstiftung Kölner Dom startet mit Beginn des Weihnachtsmarktes

    Es ist wieder soweit: Am Montag, den 25. November startet der Losverkauf der Weihnachtsverlosung 2013 der Kulturstiftung Kölner Dom! Neben attraktiven Sachpreisen aus dem Domkloster 4 werden drei Sterne des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom" im Wert von je 5.000 Euro verlost, die in den Sternenteppich vor dem Nordportal des Kölner Domes eingelassen werden. Auf Wunsch der Gewinner werden die Sterne auch mit einer Namensinschrift versehen.

    Die Weihnachtslose sind für 15 Euro bis zum 06. Januar 2014 in folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

    - Domkloster 4 auf dem Roncalliplatz (direkt neben dem Kölner Dom)

    - DomForum, Domkloster 3 (direkt vor dem Kölner Dom)

    - Kreissparkasse Köln, Neumarkt 18 – 24 (Infoschalter Kassenhalle)

    - Pax-Bank eG Köln, Christophstraße 35

    Die Auslosung der Gewinner erfolgt Mitte Januar und die Gewinnlosnummern werden bis zum 27. Januar 2014 auf dieser Website sowie als Aushang in den Verkaufsstellen veröffentlicht.

    Mit 15 Euro Gutes tun: Der Erlös kommt zu 100 Prozent der Kulturstiftung Kölner Dom zugute.

     

  • Kulturstiftung Kölner Dom unterstützt Auftragskomposition des 122. Psalms

    Herzlichen Glückwunsch zum 150. Geburtstag des Kölner Domchores, zum 25-jährigen Jubiläum des Domkapellmeisters Eberhard Metternich und zur Initiative des Domkapitels zu diesem Anlass den Psalm 122 (121) betonen zu lassen! Wie machtvoll dieses neue Chorwerk als von zwei Orgeln begleitete Bitte um inneren und äußeren Frieden gelungen ist, zeigt ein Blick in die Noten des neuen Werks, das von keinem geringeren, als dem hoch renommierten libanesischen Komponisten Naji Hakim stammt. Ihm, der wie kaum ein anderer in der Nachfolge seines Lehrers Jean Langlais und des großen Olivier Messiaen steht, ist mit diesem Auftragswerk ein wahres Meisterwerk gelungen – ein großes Glück für den Kölner Domchor und ein bleibendes Verdienst des Domkapitels.

    Professor Franz Xaver Ohnesorg

    Vorsitzender des Kuratoriums der Kulturstiftung Kölner Dom

  • Festakt zur feierlichen Einweihung der ersten Sterne

    Die feierliche Einweihung und Segnung der ersten Sterne des Generationenprojektes "11.000 Sterne für den Kölner Dom" fand am Freitag, 12. Juli, im Hochchor des Kölner Domes statt. Der Vorstand der Kulturstiftung Kölner Dom, Monika Piel, Dompropst Dr. h.c. Feldhoff, Alexander Wüerst sowie Geschäftsführer Klaus Bispinck freuten sich, zahlreiche Stifter und Spender, gemeinsam mit ihren Angehörigen und Freunden, begrüßen zu dürfen.

    Des Weiteren nahmen zahlreiche prominente Gäste teil, u. a. der Oberbürgermeister Jürgen Roters, der CDU-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Winrich Granitzka, die Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat Barbara Moritz sowie Stadtkonservator Dr. Thomas Werner.

    Wir danken dem Vokalensemble Kölner Dom unter der Leitung von Domkapellmeister Prof. Eberhard Metternich, den Blechbläsern der Kölner Dommusik sowie den Sponsoren der Veranstaltung Bäckerei Zimmermann und Dom Kölsch sehr herzlich für ihre großzügige Unterstützung.

  • Feierliche Einweihung des Sternenteppichs vor dem Bonifatiusportal!

    (12. Juli 2013) Endlich war es soweit: Der Sternenteppich des Generationenprojektes "11.000 Sterne für den Kölner Dom" am Bonifatiusportal -  an der Nordseite des Kölner Doms - wurde feierlich eingeweiht! Und so sieht der Sternenteppich fertiggestellt aus ...

    Herzlichen Dank an alle Spender/Stifter und langjährigen Unterstützer des Generationenprojektes.

  • Erste Eindrücke von der Baustelle am Bonifatiusportal des Kölner Domes ...

    (11. Juli 2013) Am morgigen Freitag, 12.07.2013 werden die ersten Sterne des Generationenprojektes "11.000 Sterne für den Kölner Dom" feierlich eingeweiht.

    Weitere Bilder von der Veranstaltung und dem Sternenteppich finden Sie bitte in Kürze hier.

  • Gewinnlose der Weihnachtsverlosung gezogen!

    (Köln, 23. Januar 2013) Die Gewinnnummern der drei Hauptpreise sowie der 50 wertvollen Sachpreise wurden gestern unter notarieller Aufsicht ermittelt. Wir gratulieren allen Gewinnern sehr herzlich!

2012

  • Interview mit Dompropst Norbert Feldhoff im Domradio

    (Köln, 13. Dezember 2012) Das Domradio führte heute ein Interview mit Dompropst Dr. h. c. Feldhoff zur Weihnachtsverlosung "11.000 Sterne für den Kölner Dom". Das vollständige Interview können Sie hier anhören.

  • Die Kulturstiftung Kölner Dom in der WDR Lokalzeit

    (Köln, 29. November 2012) Am gestrigen Mittwoch, den 28. November berichtete die Lokalzeit Köln von der Weihnachtsverlosung der Kulturstiftung Kölner Dom!

  • Kulturstiftung Kölner Dom verlost drei Sterne für den Kölner Dom

    (Köln, 23. November 2012) Die Chancen, Teil des Generationenprojektes „11.000 Sterne für den Kölner Dom“ zu werden, stehen gut! Rechtzeitig zur Weihnachtszeit veranstaltet die Kulturstiftung Kölner Dom eine große Weihnachtsverlosung zugunsten der Weltkulturerbestätte Kölner Dom. Mit dem Erwerb eines Loses zum Preis von 15 Euro haben Käufer die Chance, als Hauptpreis einen von drei Sternen im Wert von jeweils 5.000 Euro zu gewinnen. Der Stern wird anschließend mit dem Namen des Gewinners versehen im Boden vor den Kölner Dom eingelassen. Weitere 50 attraktive Gewinne werden aus dem Angebot von Domkloster 4 verlost.

    Der Verkauf der Lose - ein ideales Weihnachtsgeschenk für Freunde und Familie - beginnt ab Anfang Dezember in ausgewählten Verkaufsstellen (DOMFORUM; Dom-Shop „Domkloster 4“, Roncalliplatz ; Kreissparkasse Köln, Neumarkt ; Pax-Bank eG ). Die Veröffentlichung der Gewinnlose erfolgt ab 28. Januar 2013 auf der Website der Kulturstiftung sowie in den Verkaufsstellen.

    Der Erlös der Weihnachtsverlosung kommt zu 100 Prozent der Kulturstiftung Kölner Dom zugute.

  • Wann werden die ersten Sterne verlegt?

    (Köln, November 2012) Um einen langfristigen und wetterbeständigen Erhalt der Sterne garantieren zu können, müssen Minusgrade und Nachtfrost bei der Verlegung der Sterne ausgeschlossen werden können. Deshalb hat der Vorstand der Kulturstiftung Kölner Dom beschlossen, die offizielle Verlegung der ersten Sterne für Frühjahr 2013 zu terminieren.

  • Die Kulturstiftung präsentierte sich erstmalig auf dem 3. Kölner Stiftertag

  • Kulturstiftung Kölner Dom stellt sich vor!

    Besuchen Sie uns auf dem 3. Kölner Stiftungstag am Samstag, 27. Oktober 2012, in der Industrie- und Handelskammer zu Köln/Börsensaal.

2011

  • Gründung der Kulturstiftung Kölner Dom

    Köln, 10.10.11 - Kölns Regierungspräsidentin Gisela Walsken konnte am 10. Oktober 2011 die Urkunde für die 1000. Stiftungsgründung im Regierungsbezirk Köln an Dompropst Dr. h. c. Norbert Feldhoff übergeben.